Dutch NL English EN French FR German DE
Deutschland
Nordrhein-Westfalen
Königswinter

Der Drachenfels im Siebengebirge

(epr) Beim Wandern über Stock und Stein können wir so richtig entspannen und noch dazu einiges entdecken. Ideal dafür geeignet ist das Siebengebirge. In Königswinter können beispielsweise insgesamt sechs Themenwege beschritten werden. Über den Eselsweg sowie über das Nachtigallental geht es hoch hinaus zum wohl bekanntesten Berg der Gegend, dem Drachenfels. Oben angekommen erhalten wir einen fantastischen Blick aufs Rheintal. Auf dem Mittelplateau befindet sich zudem die Nibelungenhalle, in der sich ein Zwischenstopp besonders für Literaturbegeisterte lohnt. Diese können dort die eindrucksvolle Gemäldesammlung zum „Ring des Nibelungen“ und zum „Parsival“ bestaunen. Wer sich beim Wandern lieber eine etwas anspruchsvollere Strecke vornehmen möchte, für den bietet sich der Rundweg „Wege der Steine“ an. Dort erwarten Wanderer kulturelle Highlights, wie das Kloster Heisterbach, der Stenzelberg sowie der Petersberg. Auf der Hälfte der Strecke können wir uns im Einkehrhaus „Waidmannsruh“ ausgiebig stärken. Eine gut ausgebaute Wanderroute, die für jedes Fitnesslevel geeignet ist, ist hingegen der Herrenweg. Diesen historischen Pfad benutzten früher die Äbte des Klosters Heisterbach, um zu ihrer Stadtresidenz in Königswinter zu gelangen. Wer nun direkt loswandern möchte, findet unter www.siebengebirge.com mehr Details.

(Foto: epr/Tourismus Siebengebirge GmbH)